Der neue ASIMO

Honda gilt als führender Konzern in Sachen Robotik. Schon lange kann man auf den Autowerbungen der Firma ein kleiner Hinweis auf ihren Roboter ASIMO sehen. Nun haben sie den Nachfolger vorgestellt und der ist schon ziemlich fortgeschritten.

Schon lange keine Sensation mehr, aber trotzdem eine unglaubliche Leistung ist das aufrechte Gehen auf zwei Beinen. Dabei muss das menschliche Gleichgewichtsorgan in die Robotertechnik übertragen werden, was ziemlich kompliziert ist. Den Ingenieuren von Honda ist das grandios gelungen.
Der neue ASIMO kann sogar rennen und das mit bis zu 6 km/h. Ebenfalls eine Glanzleistung ist das erkennen von Personen und die Interaktion mit denselben. ASIMO nutzt dabei verschiedene Sensoren und eine vom Menschen getragene Chip-Karte. Er ist so im Stande, als Begleiter Personen durch eine Halle zu führen oder ihnen Auskunft zu geben. Honda hat angekündigt ASIMO schon bald serientauglich herzustellen. Dann wird das Roboterwunder für jeden zugänglich; sofern man über das nötige Kleingeld verfügt.
Ich finde diese Entwicklung keinesfalls beängstigend, auch wenn einige nicht wirklich an das Gesetz der Roboter glauben. Wenn diese Spielgefährten nur nicht so teuer wären.

Hier gibts ein paar Videos zu Asimo.
Und hier ein Video der TU-Darmstadt vom ersten europäischen Auftritt von ASIMO.

Ein Gedanke zu „Der neue ASIMO

  1. Pingback: Tom’s Blog » Humanoide Roboter. Sinn oder Unsinn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.