Fussball und bedrückte Stimmung

Gestern abend habe ich mit einem Freund den Champions-League Halbfinal zwischen Barcelona und Milan geschaut. Über diesen Freund habe ich hier schon einmal geschrieben. Damals gings um die Liebe und darüber, dass er ziemlich im Tief war weil ihn seine Freundin verlassen hatte.

Jetzt nach über einem Monat hat er sich mehr oder weniger gefasst und die Situation akzeptiert. Was ihm aber noch immer sehr zu schaffen macht ist die Tatsache, dass sich seine ex-Freundin nicht mehr bei ihm meldet. Auch dann nicht, wenn er versucht sie mit SMS, Mail oder Telefon zu erreichen. Es ist jetzt mehr als ein Monat vorbei und man sollte meinen, dass ein normales Umgehen miteinander möglich sei. So wie er mir sagt, würde es ihm sehr gut tun, einfach mal ein „Hallo, wie gehts“ oder so ähnlich von ihr zu hören. Schliesslich haben sie sich nicht im Streit getrennt und zuvor eine so tiefgehende, vertrauensvolle Beziehung geführt. Ich hoffe für ihn, dass sie bald miteinander reden können. Denn irgendwie ist er seit der Trennung nicht mehr derselbe.

Trotz dieser anfänglich etwas gedrückten Stimmung, genossen wir noch einen interessanten Fussballabend. Es gab zwar keine Tore aber tolle Einzelleistungen von diversen Spielern. Noch gut zwei Monate und dann startet endlich die Fussball-WM in Deutschland. Muss mich also sputen, wenn ich mir noch einen Beamer kaufen will. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.