Humanoide Roboter. Sinn oder Unsinn?

Wieder einmal verbrachte ich ein paar Stunden beim Informationen sammeln über humanoide Roboter. Diesmal aber intensiver, denn einer hat es mir besonders angetan. Es ist der Robonova-I von der Firma Hitec.


Dieser Roboter ist mittels eigener Skriptsprache nach eigenen Wünschen programmierbar. Sogar Programmieranfänger können gleich loslegen, denn mittels „Catch & Play“ lassen sich Bewegungen auch direkt am Roboter modellieren ohne eine Zeile Code zu schreiben. Im Moment habe ich leider keine 1500.– CHF übrig für diese bis anhin nur in Forschungslabors zugängliche Technologie. Ist auch gut so, schliesslich gibts noch andere schöne Dinge im Leben.
Faszinierend sind diese humanoiden Roboter allemal. Deshalb noch ein paar interessante Links.

  • Hier gibts den Robonova-I in der Schweiz zu kaufen
  • …und hier in Deutschland
  • hier eine Zusammenfassung über die bekannten Modelle mit Links
  • Blog über neues aus der humanoiden Roboterwelt
  • ASIMO von Honda. Hab hier schonmal über ihn berichtet.

Von all diesen Robotern ist mein Favorit nach wie vor QRIO von Sony, wäre er käuflich. Leider kommt es nie dazu. Die Entwicklung wurde im März 2006 eingestellt. Zu schade bedenkt man, dass dieser Konzern auch die weitere Produktion und den Verkauf seines „Haustiers“ AIBO eingestellt hat. Dieses kleine Wunderding war fähig, sich drei Personen zu merken und diese individuell zu begrüssen, sobald diese von seinen Sensoren registriert wurden. Genial, A.I. für den Hausgebrauch. 🙂

Ein Gedanke zu „Humanoide Roboter. Sinn oder Unsinn?

  1. humanoide Roboter find ich klasse ob sklave oder freund oder irgendwann als feind der mänschlichne rasse ich würde mir gern einen lebensgoßen kumpel bauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.