Swiss Powder

Das letzte Wochenende verbrachte ich einmal mehr mit meinem WoMo in den Bergen. Am Freitag gings los nach Wangs. Dort wollte ich am Samstag eine Skitour auf den Pizol in Angriff nehmen. Doch schon der erste Blick am Morgen aus dem Fenster verhiess nichts Gutes. Der Himmel war bedeckt und es schneite, aber die Sicht war zumindest im Tal, einigermassen akzeptabel. So packte ich meinen Rucksack, marschierte zur Talstation und löste eine Tourenkarte. Diese kann man, nach erfolgter Rückkehr ins Skigebiet, ab 12:00 Uhr wie eine normale Tageskarte benützen. Aber eben, erst ab 12:00 Uhr.

Wangs PizolbahnOben bei der Bergstation angekommen, hat sich die Sicht zunehmend verschlechtert und es stürmte ziemlich stark. Jetzt auf eine Skitour zu gehen wäre glatter Selbstmord. Aber die Lifte konnte ich auch noch nicht benützen, denn es war erst 9:30 Uhr. So entschied ich mich für die Talabfahrt zurück zum WoMo. Jetzt da es einigermassen Schnee hat, war das auch möglich.
Um 12:30 Uhr marschierte ich erneut zur Talstation, denn jetzt war meine Tourenkarte gültig. So verbrachte ich den Nachmittag auf der Piste bei herrlichen Schneeverhältnissen aber die Sicht war leider immer noch ziemlich schlecht.

Am Abend hat mir ein Kollege per SMS dann das Tourenziel für den Sonntag bekannt gegeben und so fuhr ich los nach St. Antönien. Am Sonntag Morgen traf ich dann meine Kollegen vom Telemark-Toggenburg. Zusammen bestiegen wir, bei traumhaften Verhältnissen den Eggberg. Die Abfahrt in feinstem Swiss-Powder war Genuss pur.

Bergspitzen

Bündner FleischplättliAuch ein Genuss war dann das Bündner Fleisch-Plättli auf der Sonnenterrasse in St. Antönien. Das Wetter war so schön, dass ich am liebsten dort geblieben wäre. Doch auf mich wartete noch die Heimfahrt, das entleeren der Wassertanks an der Raststätte Kempthal und das reinigen des WoMo’s. Hoffentlich gibts diesen Winter noch viele solcher „almost perfect days“!

Ein Gedanke zu „Swiss Powder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*