Wollen wir alle Sonntags arbeiten?

Die Vorlage über die wir abstimmen werden, ist der erste Schritt zur generellen Einführung der Sonntagsarbeit. Sicher, noch geht es erst Mal um das Sonntagsarbeitsverbotes auf Bahnhöfe und Flughäfen. Doch der Ständerat hat schon eine zweite Gesetzesänderung beschlossen mit dem Inhalt, die Sonntagsarbeit generell zu zulassen. Also auch für dich.

arbeitIn der Schweiz gilt die Sonntagsarbeit per Gesetz verboten. Ausnahmen betreffen bestimmte Berufsgruppen und Betriebe wie Spitäler, Restaurationsbetriebe oder Zeitungsredaktionen. Für alle anderen gilt: wer am Sonntag Personal beschäftigen will, braucht gute Gründe und eine Bewilligung. Zudem steht dem Personal ein Lohnzuschlag von 50% zu. Willst du wirklich am Sonntag arbeiten, ohne Lohnzuschlag? Ich nicht und darum werden ich NEIN stimmen.

Das scheinheilige Argument der Befürworter – auch die SBB gehört dazu -, dass bei einem Nein die Läden in den Bahnhöfe und auf den Flughäfen schliessen, lässt mich kalt. Erstens schliessen die Bahnhöfe, welche nicht zentral gelegen sind sowieso, und zweitens gilt die kommende Abstimmung nicht für die Sonntagsverkäufe in Zentral-Bahnhöfe. Diese dürfen weiterhin ihre Produkte anbieten sofern diese dem täglichen Bedarf entsprechen. Will heissen, dass man am Sonntag auf einem Bahnhof oder Flughafen keine Waschmaschine kaufen kann. Was es aber sicher gibt, sind Lebensmittel, Kioske, ev. Geschenkartikelläden und auch andere Geschäfte, wenn sie ihr Angebot geringfügig anpassen.

Diese Abstimmung ist eine Phantomabstimmung und verschweigt dem Volk, also dem Souverän die Wahrheit. Genau dieser Souverän hat die Macht mit seiner Stimme diese Abstimmung mit einem klaren NEIN abzulehnen. Schliesslich braucht das Volk einen Tag um sich zu erholen damit es die geforderten Leistungen erbringen kann. Mit dem Sonntag ist das ein Tag, an dem die meisten Leute frei haben. Dies fördert kulturelle und sportliche Anlässe.

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.