eeeXubuntu Installation auf SDHC

Nachdem ich endlich meine 8GB SDHC-Karte erhalten habe, konnte ich mich an die Installation von eeeXubuntu heran wagen. Mit der Anleitung von eeeuser.com ist das mehr oder weniger einfach zu bewerkstelligen. Also dann, auf gehts zur Installation.

Da der eeePC kein CD-Laufwerk hat, muss die ganze Live-CD auf einen USB-Stick kopiert werden. Dazu einfach dieser Anleitung folgen. Wenn alles geklappt hat, kann man nun mit dem USB-Stick seinen eeePC booten. Nun hat man die Möglichkeit das eeeXubuntu ausführlich zu testen und wenn es einem gefällt, kann man mit dem Install-Button das ganze System auf die SSD-Platte installieren. So weit so gut. Nur wollte ich das vorinstallierte Xandros auf der SSD-Platte belassen und eeeXubuntu auf eine SDHC-Karte installieren. Eine herrvoragende Anleitung dazu gibts ebenfalls bei eeeuser.com.

Ein kurze Zusammenfassung in deutsch mit meinen Tipps möchte ich hier beschreiben. Um keine Verwirrung zu stiften, beginne ich ganz zu Beginn beim runterladen des ISO-Files (Live-CD).

  • Live-CD von eeeXubuntu runterladen und auf CD brennen
  • Computer mit CD-Laufwerk mit der eben gebrannten CD booten
  • USB-Stick >1GB einstöpseln
  • im Terminal folgenden Befehl ausführen um zu sehen, welche Laufwerke vorhanden sind: sudo fdisk -l zeigt welches die SDHC-Karte ist (e.g. sdb)
  • danach diesen Befehl ausführen: sudo /cdrom/mkusbinstall.sh –autodetect
  • Allfällige Fehlermeldungen betreffend fehlender Permissions (Zugriffsrechte) können ignoriert werden

Wer keine CD brennen möchte und an einem PC mit Linux sitzt, kann alternativ auch gleich das ISO verwenden/einbinden
mit diesem Befehl:
sudo mount eeeXubuntu.iso /cdrom/ -o loop
cd /cdrom/
sudo /cdrom/mkusbinstall.sh –autodetect

  • Wenn alles geklappt hat, kann der eeePC mit eingestöpseltem USB-Stick gebootet werden. Dazu nach dem Startbutton gleich ESC drücken und im Bootmenu den USB-Stick auswählen.
  • ist eeeXubuntu-Live gestartet, die SDHC-Karte einschieben und das Icon „Install“ doppelklicken.
  • bei der Auswahl der Platte wählen wir „manuell“
  • dann die SDHC-Karte (e.g /dev/sdb/) wählen und Neue Partition erstellen klicken (Achtung: /dev/sda ist die SSD-Platte mit Xandros und dass soll ja drauf bleiben)
  • Primär, Grösse kann selbst gewählt werden, Dateisystem: ext2, Einhängepunkt ist „/“
  • Primär, Grösse >=RAM, Swap
  • Sdb1 auswählen und weiter klicken (Meldungen ignorieren und weiter klicken)
  • ACHTUNG: Im Fenster mit der Zusammenfassung alles nochmal genau kontrollieren und dann auf „Erweitert“ klicken. Den Eintrag (hd0) in (hd1) wechseln. Somit wird verhindert, dass GRUB in den MBR der ersten Platte geschrieben wird. Xandros würde somit ohne SDHC-Karte nicht mehr starten.
  • Installation beginnt und läuft ein Weilchen. Jetzt ist eine gute Zeit für einen Kaffee.
  • Nach erfolgreicher Installation erscheint eine Meldung die zum Neustart auffordert.
  • Neustart – ESC-Button – SDHC auswählen und eeeXubuntu starten. Das klappt leider nicht, aber keine Panik und folgende Schritte ausführen
    • 1) im Bootmenu den Eintrag mit eeeXubuntu auswählen (normalerweise der erste) „e“ drücken root-Eintrag wählen und „e“ drücken
      2) hd1 in hd0 ändern und mit Enter bestätigen, danach „b“ drücken zum booten
      3) wenn das System gestartet ist, die Datei menu.lst im Terminal öffnen und editieren (sudo mousepad /boot/grub/menu.lst)
      4) Die Einträge mit hd1 in hd0 ändern, speichern und schliessen. Somit startet eeeXubuntu in Zukunft von der richtigen Platte.

Hilfreiche Links die mir sehr geholfen haben:
http://forum.eeeuser.com/viewtopic.php?pid=102584#p102584 erklärt das Problem mit GRUB
http://forum.eeeuser.com/viewtopic.php?pid=26233#p26233 Wiederherstellung des ASUS/Xandros Standard-GRUB

17 Gedanken zu „eeeXubuntu Installation auf SDHC

  1. Mmmmhhh, läuft bei mir nicht, versuche es mit ner usb hdd aber er hängt sich beim Partitionieren auf….irgendein swap error………

  2. hmm, klappt es bei euch wegen der Bildschirmauflösung??

    Wenn ich auf „Install“ klicke sehe ich die ganzen Buttons (Abbrechen, Vor, Zurück) nicht, und das Fenster lässt sich auch nicht skalieren, und das Fenster lässt sich auch nicht nach oben verschieben.
    Ganz „blind“ komme ich mit der TAB- und ENTER Taste zwar bis der Stelle wo man wegen dem Grub auf „erweitert“ klicken muss, sehe kann ich die ganzen buttons und „hd0“ jedoch nicht (bildschirm zu klein), daher draue ich mich auch nicht da blindlings weiterzumachen.

    habt ihr das Problem denn nicht??

  3. Hallo Tom

    hast Du schonmal was von Backtrack gehört? tolle grafische Details z.B. Tranzparenz einzelner Fenster per Mausrad…. hab ich mir auch auf die USB HD gespielt….aber grub ohje ohje file not found, packe ich auf meine sdb3 jedoch lilo mit rauf startet er von grub und dann kein root ….. panic kernel

    Hast Du da noch n Tipp für mich?

    Aber danke für xubuntu:) damit bin ich voll zufrieden( ach ja, beim Start sagt er jetzt das er eine Art heckdick machen will und sagt das meine swap Datei mit ext3 geprüft fehlerhaft ist??? Für mich logisch aber warum für mein bootloader nicht? breche dann immer mit strg+d ab und ales läuft merkwürdig)

  4. @linuxnewbie
    Backrack kannte ich nicht, sieht aber ganz toll aus. Für grafische Effekte reicht mir aber Compiz bzw. Beryl.
    Dein Problem kann ich leider nicht nachvollziehen. Eventuell ist dein MBR nicht mehr korrekt. GRUB kannst du beim Starten editieren, so wie ich es oben im Post beschrieben habe; „e“ drücken, Eintrag mit (hd0,0) wählen, nochmals „e“ und (hd1,0) in (hd0,0) ändern, ENTER drücken gefolgt von „b“.
    Möglicherweise hat aber LILO GRUB überschrieben. Mehr kann ich dir leider nicht helfen. Schau doch mal die zwei Links am Ende des Posts an. Vielleicht helfen die weiter.
    Gruss und gutes gelingen

  5. jetzt lauft eeexubuntu auch bei mir auf einem 4gb USB Stick, juhu!!!
    Super Anleitung!!

    anfangs habe ich das System nur deshalb auf dem USB Stick gepackt, weil ich noch keine SDHC Karte hatte. Aber nun muss ich festestellen, dass ich es zum Glück NICHT auf die SDHC Karte installiert habe. Denn die SDHC Karten sind deutlich langsamer 50%!!
    http://wiki.eeeuser.com/diskbenchmarks

    bei mir schaffte der Stick von OCZ (Rally 2) lesen 29MB/s; die interne SSD 30MB/s, die SDHC Class 6 Karte nur 13MB/s, obwohl die SDHC Karte von Transcend eine der Schnelleren ist.

  6. Hi Tom,

    das Problem war, das der Kernel von backtrack keine USB erkennt.
    Lösung: Xandros auf SD-Karte(fast genau so schnell – nur zum suchen der USB Anschlüsse benötigt er sleep = 6 )
    BT3 auf die SDHC….läuft super
    Xubuntu auf ner USB HDD.

    Xandros nutze ich nur noch um mal eben Mails abzurufen und schnell was im netz nachzusehen.

    BT3 wegen der Optik und zum Brennen K3b ist recht angenehm

    Und Ubuntu immer wenn ich etwas länger surfen möchte. Gefällt mir als Einsteiger am Besten würde auch ganz auf ubuntu umsteigen, nur das hochfahren dauert etwas zu lange für mal eben….

    Nun habe ich allerdings ein Problem beim booten.

    Er führt fsck durch und meldet Fehler im ext2 System von Ubuntu.
    Wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass er die USB HDD 2x lädt?
    Mit den UUID in fstab komme ich nicht wirklich klar.
    Hast Du da eine Idee?
    Könnte ich ihn auf ext3 ändern und ubuntu läuft trotzdem?
    Bleibt meine Installation bei Änderung des Dateisystems erhalten?
    Könnte ich den home Ordner auf eine ext3 auslagern?
    Warum wählt man eigentlich ext2? Wegen den Schreibzugriffen?

    Fragen, Fragen, Fragen…

    Schonmal vielen Dank:)))

  7. Hi Linuxnewbie
    Für einen Newbie bist du aber schon ganz toll am werkeln und so wies aussieht machts dir auch Spass. Geht mir ähnlich. Probiere auch immer mal wieder was neues, bin aber auch ein Newbie auf dem Gebiet von Linux.
    Dein Problem mit dem fsck sagt mir leider so auf die schnelle nichts. Und das Umstellen von ext2 auf ext3 würde ich nicht machen. Wie du richtig bemerkt hast, hat ext2 viel weniger Schreibzugriffe und ist somit für eine SSD empfehlenswerter. Eine eigene Partition für deinen Home-Folder ist machbar und für Profis auch empfehlenswert.
    Ob dein Ubuntu nach einer Dateisystemänderung noch läuft, kann ich dir leider nicht sagen. Kann dich nur auf das Wiki und das Forum der ubuntuusers verweisen. Dort habe ich bisweilen alle meine Linuxprobleme lösen können.
    Viel Glück

    PS: Auf Xandros habe ich Beryl aktiviert nach dieser Anleitung. Compiz hat auch ne Anleitung

  8. Hi Tom, und dankeschön dafür. Werde mir beryl mal ansehen. wenn ich ubuntu starte sucht er uuid=dann kommt ne ewig lange buchstaben und zahlen kombo(wie in grub verwiesen) und dann bleibt er dort stehen meinname@laptop-asus, wenn ich dann reboot ENTER startet er ganz normal weiter. naja ist ein bisschen blöd, aber läuft ja trotzdem, vielleicht liegts an der usb hdd? Man entwickelt richtig Ehrgeiz;)

    Schönen Abend noch, und vielen Dank für alles bis hierher:)

  9. Ehrgeiz ist immer gut. Vorallem beim Kennen lernen eines unbekannten Betriebssystems.
    UUID bedeutet „Universally Unique IDentifier“ und ist die ID deiner Partition. Kannst ja mal versuchen ob du UUID=xxxxxxxxx mit /dev/sda bzw. mit der Bezeichnung deiner SSD, SDHC oder deines USB-Sticks zu ersetzten. Vorher aber eine Sicherung der menu.lst erstellen.
    Infos zu UUID gibts hier und hier

    Viel Spass weiterhin mit deinem eeePC.

  10. Hallo

    Ich finde das super hier, wie ich eeeXbuntu auf die SDHC Karte bekomme, kann ich das auch so machen das ich damit arbeiten kann direkt von SD?
    Noch einen Frage, ich habe noch Kubuntu 8.04 auf einer CD und möchte gerne es auch auf die SDHS machen, wie heist dann de befehl ( sudo /cdrom/mkusbinstall.sh -autodetect ), das geht damit leider nicht.
    Mir geht es hierbei um das Bluetooth haubtsächlich.

    Vielen Dank. mfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.