Freiheit

Viele wollen sie erreichen doch nur wenige schaffen es wirklich. Denn es ist ein harter und langer Weg dorthin gezeichnet mit Verzicht und Kompromiss. Ist man aber bereit beides zu leben, ist das Resultat: die Freiheit eine Bereicherung fürs Leben. Diese gilt es sorgsam zu wahren und stets mit wachem Geist darauf zu achten, dass nichts und niemand diesem höchsten Gut der Menschlichkeit etwas anhaben kann.
Ein kurzer Augenblick genügt und das was mit langem, harten Willen aufgebaut wurde, fällt in sich zusammen.

Start in die Skisaison 2007

Wer wie ich schon das kommende Weekend auf den Ski’s verbringen wird, findet beim Tagi eine Liste mit den Skigebieten die schon geöffnet sind.

Wer lieber die erste Skitour der Saison wagt, sollte sich beim SLF über die aktuelle Lawinensituation erkundigen. Eigentlich für jeden Skitourengeher eine Selbstverständlichket; leider aber nicht für jeden Variantenfahrer.
Eine tolle und lehrreiche Variante seine Lawinenkenntnisse zu testen und zu schulen, bietet die CD „White risk“.

Wünsche allen Schneesportlern ein sonniges Weekend und vergesst nicht: „No friends on powder days“. 🙂

Kurz und bündig

Ab sofort wird meine Bildergalerie nicht mehr im Blog integriert sein. Vorteil: kürzere Ladezeiten. Hier gehts zur neuen Galerie.
Wie ich die Galerie realisiert habe, werde ich in den nächsten Tagen erläutern.

Der eeepc, über welchen ich hier schonmal bericht habe, wird lanciert. Erste Testberichte gibts hier und hier.

Gefährlicher Code für OS X Leopard

Entgegen den Behauptungen diverser Medien ist der gestern aufgetauchte Schädling für OS X kein Virus. Vielmehr handelt sich dabei um einen Trojaner.

Der Unterschied liegt darin, dass ein Virus völlig selbstständig agiert, ein Trojaner aber auf das verhängnisvolle Eingreifen des Computerbenutzers angewiesen ist (Social Engineering) – die Griechen wären im Pferd versauert, hätten die Trojaner das Pferd nicht selbst in die Stadt gezogen.
Quelle: http://itstoolong.com

Er ist also darauf angewiesen, dass der Benutzer eine Aktion tätigt. Falls der Schädling bereits den Rechner befallen hat, hat Mac-Essentials einen Lösungsweg ihn wieder loszuwerden.

Man kann es nicht genug erwähnen, darum mach ich es hier auch nochmal. Nie eine Software aus unklarer Quelle installieren – vorallem nicht, wenn sie nach dem Administrator-Passwort fragt.